Balkon.jpg

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann,

so ist es der Glaube an die eigene Kraft.


Das Leben zeigt sich auf wunderbare Weise.

Begegnungen und Erlebnisse lassen uns Wachsen und Lernen.

Als Schulkind durfte ich eine Heilerin kennenlernen und das Wohltuende und Wirkungsvolle ihrer Arbeit spüren und erfahren. Ich kam in Kontakt mit der Kraft, die jeder in sich hat, und durch ihre Berührung auch in mir wieder aktiviert wurde. Diese Kraft, die ich zu meinem Wohl und meine Heilung nutzen kann. Es dauerte dann noch viele Jahre bis ich sie Nutzen lernte.


Nach der Schulzeit und einem hauswirtschaftlichen Zwischenjahr in Widen, wählte und lernte ich den Beruf Schreinerin in Bremgarten und übte ihn über viele Jahre mit Freude aus. Mich interessierte so vieles im Leben, dass ich nebenberuflich das Handelsdiplom machte, eine Gymnastikausbildung in Zürich absolvierte und während meiner Ehe in der gemeinsamen Zahnarztpraxis mitarbeitete.

Durch ein Erlebnis, für welches die Schulmedizin keine Lösung hatte, wandte ich mich an eine Kinesiologin. Und da war die Erinnerung und der Wunsch wieder da, diese Kraft zu meinem und dem Wohl der Anderen nutzen zu können. Ich machte mich auf den Weg und lernte Baustein um Baustein das Handwerk der Kinesiologin und anschliessend der Naturheilpraktikerin TEN in Malans, (Fontisana - Schule für natürliches Heilen). In einem Jahreskurs zur Lemuria-Energie-Trainerin in Österreich, (aksah-kristall), wurde ich mit den feinstofflichen Energien vertrauter. Mit Weiterbildungen kommen seither weitere Elemente in meinem Mosaik dazu (Vertiefung im Selbstprozess, Face Reading, Chakra, Isopathie, Behandlung von Säuglingen, Schüsslersalze u.s.w)


Viele Menschen haben mich in meinem bisherigen Leben angespornt, motiviert, gestützt und somit weiter auf meinem Weg zu meiner Kraft begleitet.

Euch danke ich aus ganzem Herzen.

Kraft tanken kann ich zusammen mit meinem Lebenspartner beim Töfffahren, Wandern und Biken, sowie bei guten Gesprächen mit Freunden, bei einem feinen Essen, einem Glas Wein und in der Gymnastikgruppe "Meisti 66" die ich mit einer Freundin zusammen in Meisterschwanden leite.


Ich freue mich nun Sie auf ihrem Weg, zu ihrer Kraft, ein Stück zu begleiten und mit meinen Werkzeugen zu unterstützen.